Kunst im Rathaus

Seit vielen Jahren schon eröffnet die Gemeindeverwaltung Künstlerinnen und Künstlern aus Nottuln und Umgebung die Möglichkeit, ihre Werke im ersten Stockwerk des Rathauses am Stiftsplatz auszustellen.

Zudem sind die Ausstellungen auch barrierefrei als virtuelle Rundgänge bei YouTube zu besichtigen.


Terminübersicht 2022/2023

Die Termine der Ausstellungen unserer Reihe „ Kunst im Rathaus” finden Sie im Flyer, der hier zum Download bereit steht.

Nach einer Corona bedingten Pause startete unsere Ausstellungsreihe wieder am 11. Februar 2022. 
Sofern es die jeweils aktuelle Corona-Schutzverordnung zulasst, können die Ausstellungen im ersten Obergeschoss des Rathauses (Stiftsplatz 7/8) zu den Öffnungszeiten der Verwaltung besucht werden. 
Zu sehen sind die Ausstellungen rund um die Uhr auf unserem Youtube-Kanal.
 


Termine 2023  bis 2024 - ein Ausblick

 

2023

10. Februar – 12. April: Barbara Kämereit

14. April – 14. Juni:       Rolf Tiemann

16. Juni – 16. August:   Katja Enseling/Ev. Familienzentrum Marien-Kita Nottuln

18. August – 18. Oktober: Malgruppe Karin Mayer

20. Oktober – 13. Dezember: Reinhard Droste

15. Dezember  – 14. Februar 2024: Hans von Lützau

 

2024

Freie Termine:

16. Februar – 17. April
19. April – 12. Juni
14. Juni -  14. August
16. August – 16. Oktober
18. Oktober – 11. Dezember
13. Dezember – 12. Februar 2025: Reinhard Droste

Bei Interesse können Sie sich mit dem Koordinator der Ausstellungsreihe Kunst im Rathaus, Ulli Messing, in Verbindung setzen. 

 


Informationen für Künstlerinnen und Künstler

Im ersten Stockwerk der Gemeindeverwaltung Nottuln – im Wartebereich zu den Büros des Bürgermeisters und der Beigeordneten – bietet sich für Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, ihre Exponate auszustellen.
Wobei Nottulner Künstler bevorzugt berücksichtigt werden.
Die Ausstellungsdauer beträgt rund zwei Monate.
Wechselrahmen  in den Größen 50 x 70 cm und 40 x 50 cm können zur Verfügung gestellt werden.
Ebenfalls sind Seile mit verstellbaren kleinen und großen Haken vorhanden.
Die Ausstellungseröffnungen sind in der Regel am ersten Donnerstag eines Monats während des Wochenmarktes.


Der Ausstellungsraum 

An dieser Stelle finden Sie einen Bilderbogen, der Aufschluss über die Ausstellungsmöglichkeiten im ersten Stock des Nottulner Rathauses gibt. 


Teilnahmebedingungen und Bewerbungsbogen

Es dürfen nur Exponate gezeigt werden, für die die Künstler/innen die Urheberrechte haben. Veränderte Motive aus Vorlagenbüchern oder anderen Quellen stellen solange eine Urheberrechtsverletzung dar, wie sich das Original noch in der Kopie wiedererkennen lässt. Sie dürfen nicht ausgestellt werden.

Unterlagen

  • Kontaktdaten
  • Vita (für den Lebenslauf ist ein Bilderrahmen mit DIN A4- Passepartout vorhanden)
  • Pressetext
  • Ausstellungstitel
  • 3 bis 10 Fotos (mit Namen des Urhebers versehen) von den Arbeiten (inklusive der Angaben zur Technik, Größe, Entstehungsjahr). Die eingereichten Bilder werden im Falle einer Zusage für das Plakat, Zeitung und Homepage benutzt.
  • die Fotos sind in folgenden Dateiformaten einzureichen: tiff oder jpg, Größe 800 x 553 bis 1200 x 800 Pixel bei 300 dpi

Mit Ihrer Unterschrift erlauben Sie dem Veranstalter, die eingereichten Bilder unentgeltlich für die oben genannten Zwecke zu verwenden.
Wenn Sie die eingesandten Fotos nicht selber gemacht haben, lassen Sie sich die Verwendung vom Urheber genehmigen.
Alle erforderlichen Daten müssen drei Monate vor Ausstellungsbeginn vorliegen, ansonsten wird der Zeitraum an einen anderen Künstler vergeben.
Ausstellungswechsel ist immer an einem Donnerstag, die Exponate sind möglichst zwischen 14 und 18 Uhr auf- beziehungsweise abzuhängen.
Der Zeitpunkt muss mit dem vorherigen oder nachfolgenden Künstler sowie mit dem Koordinator Ulli Messing abgestimmt werden. 
Schilder mit Bildtitel, Nr. und Preis dürfen nicht auf die Wand geklebt werden.
Die Gemeinde Nottuln stellt zur Eröffnung Getränke zur Verfügung.
Für den Ausschank ist sind Künstler/innen selbst verantwortlich.
Über die Teilnahme entscheidet der Veranstalter.  

Hier finden Sie den Bewerbungsbogen.


L’art à l’Hôtel de Ville – Expositions

Les artistes ont la possibilité d’exposer leurs objets au premier étage du bâtiment administratif  de la commune de Nottuln, dans l’espace d’attente devant les bureaux du maire et de son adjoint.
Ici vous trouvez nos conditions de participation en detail. 


Veuillez adresser votre candidature à:

Ulli Messing
Auf der Heide 17
48301 Nottuln

Tel. : 0049 2502 223097
Fax : 0049 2502 221475

 

Conditions de participation «L’art à l’Hôtel de Ville»

(Situation 10. 2015)

Il est seulement permis d’exposer des objets dont l’artiste possède les droits d’auteur. Des motifs transformés, tirés de livres ou d’autres sources, constituent une atteinte au droit d’auteur dès lors que l’original est reconnaissable dans la copie. Ils ne peuvent pas être exposés. 

Documents nécessaires
  • Coordonnées
  • CV
  • Article de presse
  • Titre de l’exposition
  • 3 – 10 photos (avec le nom de l’auteur des photos) de vos objets (veuillez indiquer la technique, la taille, l’année de création)

Pour le CV, il y a un cadre au format A4.

Attention: Il n’est pas permis de coller au mur des étiquettes indiquant le titre, le numéro, le prix etc.


En cas de réponse positive, les tableaux présentés vont être utilisés pour l’affiche, le journal et la page d’accueil. 

Les photos sont à envoyer aux formats suivants:

  • tiff ou jpg
  • dimensions 800 x 553 jusqu’à 1200 x 800 pixels pour 300 dpi.

 

Avec votre signature, vous permettrez aux organisateurs d’utiliser sans rémunération les tableaux présentés dans ce but, sus-indiqué.
Si vous n’avez pas pris les photos envoyées vous-même, procurez-vous une permission de l’auteur pour utiliser les photos.

Toutes les données nécessaires doivent être envoyées trois mois avant le début de l’exposition, autrement, le créneau sera attribué à un autre artiste.
Les changements d’exposition se font toujours un jeudi.
Les objets exposés doivent être installés/enlevés de préférence entre 14h00 et 18h00.
Veuillez vous concerter avec l’artiste précédent ou suivant concernant les horaires.

La commune met à disposition des boissons (vin mousseux, eau, jus d’orange ) pour l’ouverture de l’exposition.
Le service doit être organisé par l’artiste. 

L’organisateur (Ulli Messing) décide de la participation.

 


 

Candidature

Veuillez remplir ce formulaire et adresser votre candidature à Ulli Messing svp.