Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine gesucht

Der Kreis Coesfeld und damit auch die Gemeinde Nottuln bereiten sich darauf vor, dass Menschen vor dem Krieg in der Ukraine fliehen und bei uns Schutz suchen. Es wird damit gerechnet, dass sich vor allem Frauen und Kinder auf den Weg machen, um sich in Sicherheit zu bringen. Daher wird jetzt in Nottuln dringend Wohnraum benötigt.
Die Gemeinde erneuert ihre Bitte, freien Wohnraum für die Unterbringung von geflüchteten Menschen zu melden.
Dabei ist es egal, ob die Nottulner:innen nur einzelne Räume, Etagen oder auch ganze Wohnungen zur Verfügung stellen können.
Jeder Übernachtungsplatz hilft den Menschen, die zu uns kommen. 

Für möglichst detaillierte Infos zum Wohnangebot können die Anbieter:innen ein Online-Formular ausfüllen: 

Online-Formular: Wohnraum für Flüchtlinge melden

Die Wohnraum-Situation für geflüchtete Menschen ist in der Gemeinde Nottuln angespannt. Die kommunalen Unterkünfte sind derzeit zu 75 Prozent belegt. Der Krieg in der Ukraine wird nun den Bedarf an Unterkünften weiter erhöhen. 

Chodzież bittet um Hilfe

Gemeinde Nottuln und Partnerschaftskomitee rufen zu Spenden für die ukrainischen Flüchtlinge auf

Das Komitee für Städtepartnerschaft der Gemeinde Nottuln e.V. und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes rufen zu Spenden für die ukrainischen Flüchtlinge in Nottulns polnischer Partnerstadt Chodzież auf, und bitten darum, die Partnerstadt unterstützen. 
Jacek Gursz, Bürgermeister von Chodzież, freut sich über Unterstützung aus Nottuln„Jede Hilfe ist wichtig und notwendig. In Polen herrscht ein ziemliches Chaos. Die Bürgermeister sind bei Unterstützung der vielen Menschen, die aus der Ukraine zu uns fliehen, auf sich allein gestellt. Geld wird am dringendsten benötigt.”
Jeder Euro ermögliche Chodzież, die notwendigsten Dinge zu kaufen. Dort gebe es eine große Sammlung von Kleidung, Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs. Ein Teil davon werde an die Grenze zur Ukraine gebracht, so Gursz. Ein anderer Teil werde an Familien verteilt, die nach Chodzież kommen. 

Die Nottulner:innen können ihre Spenden auf das Konto des Komitees für Städtepartnerschaft einzahlen. 

Volksbank Nottuln e.G
IBAN DE36 4016 4352 5102 8960 00

Stichwort „Ukraine-Hilfe-Chodziez"


Abzugsfähige Spendenquittungen schickt das Komitee für Städtepartnerschaft unaufgefordert zu, wenn bei der Überweisung Name und Anschrift mitgeteilt werden.

Spendenaufruf der kommunalen Familie

Die kommunale Familie ruft zu Geldspenden für die Ukraine auf und initiiert auf der Plattform „Gut für das Westmünsterland“ ein Spendenprojekt, das die Bürgerinnen und Bürger nutzen können. Sie ist unter dem Link www.betterplace.org/p106713 erreichbar.
Die eingehenden Spenden werden anschließend gesammelt an die Aktion „Aktion Deutschland Hilft“ weitergeleitet – ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen für die Ukraine-Nothilfe.