Informationen zum Corona-Virus

Seit dem 29. März gelten unter anderem folgende Regelungen:

Private Zusammenkünfte
Personen eines Hausstandes dürfen sich mit mehreren Personen aus einem anderen Hausstand treffen, solange die Gesamtzahl von höchstens fünf Personen nicht überschritten wird. Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden bei der Berechnung der Personenzahl nicht mitgezählt werden. Paare gelten unabhängig von den Wohnverhältnissen lediglich als ein Hausstand.

Ausweitung der Maskenpflicht
Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbaren Masken) wird ausgeweitet und umfasstneben dem öffentlichen Nahverkehr, Arztpraxen und dem Einzelhandel nun unter anderem auch körpernahe Dienstleistungen und Gottesdienste. Auch die geschlossenen Räumlichkeiten von öffentlichen Kultureinrichtungen sowie von Zoologischen Gärten und Tierparks zählen dazuSoweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.

Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen 
Lebensmittelläden, Apotheken und weitere Geschäfte des alltäglichen Bedarfs bleiben weiterhin ohne Einschränkungen geöffnet. Alle anderen Geschäfte des Einzelhandels, darunter auch Blumengeschäfte und Gartenmärkte, dürfen für Terminshopping („Click and Meet”) öffnen. Dabei ist eine vorherige Terminbuchung notwendig; die Kundenzahl ist auf eine Person je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche begrenzt. 
Kulturelle Einrichtungen, darunter Museen, Galerien, Kunstausstellungen, Zoos und Tierparks, dürfen ebenfalls wieder aufmachen. Auch hier ist eine vorherige Terminbuchung erforderlich, in geschlossenn Räumen ist die Besucherzahl auf eine Person je 20 Quadratmeter begrenzt.

Körpernahe Diensleistungen
Zuletzt nicht zulässige körpernahe Dienstleistungen, wie Maniküre, Massage oder Tätowieren,sind bei Einhaltung der Corona-Schutzverordnung wieder möglich. Wenn die Kund:innen dabei keine Maske tragen können, zum Beispiel bei einer Gesichtskosmetik,ist ein tagesaktuelles negatives Testergebnis notwendig. Ebenfalls ist eine regelmäßige Testung der Beschäftigen erforderlich.

Gastronomie und Tourismus
Restaurants und Gaststätten, auch die Außenbereiche, bleiben vorerst geschlossen. Nur der Bring- oder Abholdienst ist erlaubt.
Alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten Reisen sind zu vermeiden. Übernachtungen zu privaten Zwecken bleiben bis auf Weiteres untersagt.

Versammlungen und Veranstaltungen
Versammlungen und Veranstaltungen sind grundsätzlich bis auf Weiteres untersagt. Große Festveranstaltungen sind mindestens bis zum 31. Mai 2021 untersagt, dazu zählen unter anderem Schützenfeste, Volksfeste und ähnliche Festveranstaltungen.

Schulen und Kitas
Die NRW-Landesregierung hat entschieden, dass alle Schulen ab dem 19. April (Montag der kommenden Woche), wieder zu einem Schulbetrieb im Wechselunterricht zurückkehren können. Damit leben die Regeln für den Schulbetrieb aus der unmittelbaren Zeit vor den Osterferien wieder auf (siehe SchulMail vom 14. April  2021). Damit erfolgt eine Rückkehr zum Wechselunterricht, wie ihn die Schulen vor den Osterferien konzipiert und praktiziert haben, zurück. Für die Fortsetzung der pädagogischen Betreuung gelten die Regelungen aus der SchulMail vom 14. Februar 2021.
Alle Kinder dürfen die Kindertagesbetreuung nutzen. Es bleibt zunächst bei einem in den Kitas um zehn Wochenstunden gekürztes Betreuungsangebot sowie festen Gruppen.

Corona-Notbremse
Liegt die 7-Tages-Inzidenz in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt an drei Tagen in Folge über dem Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, greift die Corona-Notbremse.

Die betroffenen Kommunen entscheiden dann in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium zwischen zwei Varianten:
► 1. Rücknahme der zum 8. März 2021 in Kraft getretenen Öffnungen
► 2. Test-Option: Besteht vor Ort ein ausreichendes Angebot an kostenlosen Bürger:innentestungen, können die bestehenden Öffnungen weiter in Anspruch genommen werden. Zwingende Voraussetzung hierfür ist ein tagesaktuelles negatives Testergebnis.

Modellregion Kreis Coesfeld
Das Land NRW hat den Kreis Coesfeld zusammen mit dem Kreis Warendorf als Modellregion zur Erprobung von Öffnungsszenarien ausgewählt. In der vom Kreis geleiteten Steuerungsgruppe zur Modellregion Kreis Coesfeld wurde entschieden, dass es zum geplaten Projektstart am 19. April noch keine Öffnungen geben wird. Weitere aktuelle Informationen sind auf der Internetseite des Kreises eingestellt.


Die vollständigen aktuellen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie finden Sie ► hier
Die tagesaktuellen Inzidenzwerte des Kreises Coesfeld finden Sie► hier.
Eine Zusammenfassung weiterer wichtiger Regelungen zur aktuellen Coronaschutzverordnung finden Sie ► hier.

Impfungen und Terminvergabe:

► wichtige Fragen und Antworten zur Impfterminvergabe der Kassenärtzlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
► Informationen des Gesundheitsministeriums zu den Schutzimpfungen


Testzentrum des DRK:

Nottulner:innen können sich kostenlos im Testzentrum des DRK (Alte Amtmannei) testen lassen. Die Anmeldung erfolgt online unter ► https://drk-teststationen.de/anmeldung/


Land NRW:

 ► tagesaktuelle Informationen zum Corona-Virus 
 FAQ zum Thema Corona


Gesundheitsministerium NRW: 

► Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse des Ministeriums zur Eindämmung der Corona-Pandemie


Kreis Coesfeld:

aktuelle Informationen zum Corona-Virus


Bundesministerium für Gesundheit:

 Corona-Tests bei Einreisen nach Deutschland


Gemeinsamer Bundesausschuss  (G-BA):

telefonische Krankschreibung bis vorerst 30. Juni 2021


Wirtschaftliche Hilfen:

Eine Übersicht wirtschaftlicher Hilfen finden Sie ► hier und auf der ► Seite des Wirtschaftsministeriums NRW.


 

 

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpersonen.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502 942 0

Fax: 02502 942 224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Gemeindeverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen

Bis auf Weiteres ist das Rathaus der Gemeinde Nottuln für den Publikumsverkehr geschlossen. Termine zum Erledigen zwingend notwendiger Dienstleistungen werden unter der Rufnummer 02502 942 0 oder per E-Mail an info(at)nottuln.de vergeben.


 

Erklärungen zum Corona-Virus in Leichter Sprache finden Sie unter folgendem  ► Link.

Infos zum Corona-Virus in anderen Sprachen finden Sie unter folgendem  ► Link.