Neuer Spielplatz ab heute in Betrieb

Gemeinde Nottuln investierte in das rund 500 Quadratmeter große Gelände im Baugebiet Nottuln-Nord rund 103 000 Euro


Nahmen heute den neuen Spielplatz an der Bruder-Hermann-Frye-Straße in Augenschein: Peter Rose vom GaLa-Betrieb Rose in Nienberge, Hermann Himmelmann vom Ingenieursbüro Gnegel aus Sendenhorst, Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes und Daniel Krüger von den Gemeindewerken Nottuln (v.l.). Foto: Gemeinde Nottuln

Die rotweißen Absperrungen vor dem Eingang zum neuen Spielplatz an der Bruder-Hermann-Frye-Straße im Baugebiet Nottuln-Nord werden heute weggeräumt. Und dann ist das rund 500 Quadratmeter große Gelände, das genau gegenüber der Henry-Dunant-Kita liegt, nach einer Bauzeit von rund fünf Wochen zum Spielen und Erkunden freigegeben.
Das große Klettergerüst mit Rutsche, das Sandspielwerk – beide aus robustem Robinienholz gefertigt – , die Vogelnestschaukel, die Wippe und eine große Sandkiste mit „Backtisch“ für die kleineren Kinder warten bereits darauf, in Betrieb genommen zu werden.
„Nur sollte die Wiese erstmal nicht so stark genutzt werden. Der Rollrasen braucht noch ein bisschen Zeit, um anzuwachsen“, sagte Daniel Krüger von den Gemeindewerken, als das Spielgelände gestern Nachmittag kurz und knapp seiner Bestimmung übergeben wurde.
Auch Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes war bei der Eröffnung des Spielplatzes dabei und sah sich auf dem Gelände um. „Gemütlich und richtig schön heimelig sieht der Platz aus“, sagte der Verwaltungschef und wagte dabei schon mal einen Blick in die wärmere Jahreszeit, wenn auch die Tische und Bänke genutzt werden können, die sieben frisch angepflanzten Amberbäume, Rotbuchen, Baummagnolien, Lederhülsenbäume und Wildkirschen Blätter tragen und die das eingezäunte Gelände umgebende Buchenhecke ebenfalls in frischem Grün erstrahlt: „Die Kinder und ihre Eltern werden sich hier bestimmt sehr wohl fühlen.“
Rund 103 000 Euro investierte die Gemeinde Nottuln in den Bau des Spielplatzes, das vom Ingenieursbüro Gnegel aus Sendenhorst in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekten Stephan Schwarte aus Greven geplant und vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Peter Rose aus Nienberge ausgestaltet wurde.   

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpersonen.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502 942 0

Fax: 02502 942 224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Keine offenen Sprechstunden

Zum Schutz von Bürger:innen und Verwaltungsmitarbeitenden vor dem Corona-Virus bietet die Gemeindeverwaltung Nottuln bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden mehr an. Anliegen können nur nach erfolgter Terminvereinbarung unter der E-Mail-Adresse info(at)nottuln.de bearbeitet werden. Diese Regelung betrifft alle Häuser der Gemeindeverwaltung mit Publikumsverkehr. Zudem gilt die 3G-Regel, die vor dem Zutritt in die betreffenden Gebäude überprüft wird.