Kohlendioxid-Ampeln sorgen für gute Luft in den Klassenzimmern

105 dieser Geräte werden in den Grundschulen und im Gymnasium eingebaut


So sehen die CO2-Ampeln aus: Beigeordnete Doris Block und Wolfgang Rokitta, Hausmeister der Martinus-Grundschule, zeigen die unscheinbaren Kästchen, mit denen richtiges Lüften ganz ein-fach wird. Foto: Gemeinde Nottuln

Springt sie auf gelb um, muss gelüftet werden. Dann nämlich beträgt der Kohlendioxid-Anteil in der Luft dieses Klassenzimmers in der Martinus-Grundschule rund 800 ppm (parts per million).
Etwa alle halbe Stunde ist es soweit und die Kohlendioxid-Ampel zeigt Gelb an. „In den roten Bereich, der ab etwa 1400 ppm anfängt, sollte man gar nicht erst kommen, bevor man mit dem Stoßlüften beginnt“, betont Wolfgang Rokitta, Hausmeister der Martinus-Grundschule.
Rokitta hat in den vergangenen Tagen in allen 18 Klassenräumen die Kohlendioxid-Ampeln installiert.
Das an sich unscheinbare Kästchen mit einem Display, auf dem Kohlendioxid-Anteil in der Luft ppm-genau angezeigt wird, hängt an einer Stelle im Klassenraum, die von Lehrer:innen und Schüler:innen gut eingesehen werden kann.
Bei „Gelb“ werden die Fenster für etwa eine Viertelstunde geöffnet, sodass ein Luftaustausch stattfinden kann. „Mit Hilfe der CO2-Ampel wird ein konsequentes Lüftungsmanagement unterstützt“, erklärt Doris Block, Beigeordnete der Gemeinde Nottuln, die das Warnsystem jetzt in Augenschein nahm.
Zur Debatte stand auch der Einbau von Lüftungsanlagen: „Doch da sich in unseren Schulen die Fenster alle öffnen lassen, kam ihr Einbau schlussendlich nicht in Betracht“, erklärt die Kämmerin. Nach Kategorisierung des Bundesumweltamtes gelten diese Räume als solche mit guter Lüftungsmöglichkeit. „Für diese Räume können somit auch keine Fördermittel für separate raumlufttechnische Anlagen oder Luftfiltergeräte in Anspruch genommen werden“, erläutert Doris Block.
Und abgesehen davon machen Lüftungsanlagen ziemlichen Lärm, der den Unterricht nur stören würde.  Bei den kleinen Kästchen der CO2-Ampel hingegen verändert sich nur die Farbe auf dem Display – akustische Signale geben sie nicht.
Gemeinsam mit den Schulleitungen war sich die Gemeindeverwaltung einig, dass CO2-Ampeln ein gutes Instrument sind, um die Lüftungsintervalle in den Klassenräumen zu organisieren.
In den nächsten Tagen werden die Ampeln in den Nottulner Grundschulen und am Rupert-Neudeck-Gymnasium installiert – das sind insgesamt 105 Klassenzimmer. Bis zum Ende Herbstferien sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

 

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpersonen.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502 942 0

Fax: 02502 942 224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Bürgerbüro und Gemeindewerke dienstags & donnerstags ohne Termin geöffnet

Bürgerbüro und Gemeindewerke Nottuln sind dienstags (8.30 Uhr - 12.30 Uhr & 14 Uhr - 16 Uhr) und donnerstags (8.30 Uhr - 12.30 Uhr & 14 Uhr - 18 Uhr) ohne Terminabsprache für Bürger:innenanliegen geöffnet. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht.
An den anderen Tagen (montags, mittwochs und freitags) können diese Bereiche ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache unter info(at)nottuln.de aufgesucht werden.