Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Strategieerarbeitung der Gemeinde bis 2030: Workshops in den Ortsteilen ab 18. Oktober


Klimaneutralität bis 2030: Dieses ambitionierte Ziel möchte die Gemeinde Nottuln zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern erreichen. Dazu bietet sie vom 18. bis zum 27. Oktober Workshops in den Ortsteilen an. Symbolbild: tumisu/Pixabay

Nachdem der Rat der Gemeinde Nottuln im Juli 2019 den „Klimaschutzaufbruch“ ausgerufen hatte, begann 2020 der Prozess zur Erarbeitung einer Klimaschutzstrategie in der neugebildeten, verwaltungsinternen Steuerungsrunde „Klimaschutz” mit Unterstützung des externen Energieberaters. Die zunehmende Bedeutung der Gemeinschaftsaufgabe Klimaschutz sowie das Ziel der Klimaneutralität hat die Gemeinde veranlasst, das Grevener Büro energielenker mit der Erstellung der aktuellen CO2- Bilanz und der Strategieplanung zu beauftragen.
Am 7. September 2021 wurde im Ausschuss Umwelt und Mobilität die Strategieplanung „Klimaneutralität 2030“ durch den Energieberater Reiner Tippkötter vorgestellt.
Die nächsten Schritte sind die Erarbeitung der aktuelle Ausgangslage mit der Aktualisierung der Energie- und THG-Bilanz (Treibhausgas), die Berechnung der Potenziale und Szenarien und die Identifizierung der Stellschrauben und Maßnahmen zur Erreichung des ambitionierten Zieles „Klimaneutralität 2030“.
Die Ergebnisse werden im Dezember im Rat vorgestellt.
Für Anfang des neuen Jahres wird eine Auftaktveranstaltung zur Umsetzung der Klimastrategie unter Einbindung der Akteurinnen und Akteure vor Ort geplant.

Das bereits vorhandene hohe Niveau der Energie- und Klimaschutzarbeit der Gemeinde Nottuln zeigt sich anhand vieler Auszeichnungen. Die Erreichung einer Klimaneutralität bis 2030 wird allerdings in den kommenden Jahren erheblichere Anstrengungen erfordern.
Um das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, ist es zwingend notwendig, dass die Gemeinde Nottuln in vielen Bereichen an einer zukunftsweisenden Energieversorgung arbeitet sowie Energie effizient nutzt und einspart.
Dieses Ziel erreichen wir nur gemeinsam mit Ihnen – den Bürger:innen und allen Akteur:innen vor Ort.
Zur Beteiligung an der Erarbeitung der Strategie möchten wir Sie herzlich einladen und hoffen, dass Sie Ihre Ideen, Aktivitäten und Interessen an einem der Informations- und Diskussionsabende in Ihrem Ortsteil mit einbringen!

Termine in allen vier Ortsteilen als Präsenzveranstaltung ab 18 Uhr.

Darup:            18. Oktober (Montag), „Alter Hof Schoppmann“      

Appelhülsen:  20. Oktober (Mittwoch),  „Schulze Frenkings Hof“

Nottuln:          25. Oktober (Montag),  „Alte Amtmannei“

Schapdetten:  27. Oktober (Mittwoch), „Alte Post“

Die Vorgaben der gültigen Corona- Schutzverordnung sind bei allen Präsensveranstaltungen einzuhalten.


Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Klimaschutzbeauftragte Petra Bunzel unter bunzel(at)nottuln.de oder unter 02502 942 348.
Für die entsprechende Vorbereitung der Veranstaltungen bittet sie darum, sich zeitnah für den Workshop in dem jeweiligen Ortsteil anzumelden. 

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpersonen.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502 942 0

Fax: 02502 942 224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Bürgerbüro und Gemeindewerke dienstags & donnerstags ohne Termin geöffnet

Bürgerbüro und Gemeindewerke Nottuln sind dienstags (8.30 Uhr - 12.30 Uhr & 14 Uhr - 16 Uhr) und donnerstags (8.30 Uhr - 12.30 Uhr & 14 Uhr - 18 Uhr) ohne Terminabsprache für Bürger:innenanliegen geöffnet. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht.
An den anderen Tagen (montags, mittwochs und freitags) können diese Bereiche ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache unter info(at)nottuln.de aufgesucht werden.