„Die Chemie stimmt“

SPD-MdL André Stinka und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes trafen sich zu einem ersten Gespräch im Rathaus


Machte am Donnerstag seinen Antrittsbesuch bei Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes: Der SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka (r.). Foto: Gemeinde Nottuln

Vernetzt sein und Schnittstellen haben: Informelle Treffen sind eine gute Möglichkeit zum Kontaktknüpfen und zum Informationsaustausch. Am Donnerstag trafen sich der SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka und Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes zu so einem ersten Gespräch:  Der SPD-Politiker aus Dülmen machte seinen Antrittsbesuch beim Nottulner Verwaltungschef.
Eine gute Stunde lang sprachen die Beiden miteinander, kamen dabei manchmal von „Hölsken up Stöcksken“ und merkten rasch, „dass die Chemie stimmt“, wie Bürgermeister Thönnes betonte.
Künftig wollen Stinka und Thönnes einen „engen Draht“ per Telefon pflegen, um über die Kommunalpolitik in Nottuln und um über die Landespolitik in Düsseldorf zu sprechen. So haben sie die Möglichkeit, aus erster Hand zu erfahren, was gerade aktuell ist und wo vielleicht der Schuh drückt: „Bis das, was gerade in der Landespolitik diskutiert wird, auf der Kreis- und Kommunalebene angekommen ist, dauert es nämlich eine ganze Weile. Und umgekehrt auch“, gefällt es Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes sehr, mit André Stinka eine Schnittstelle in Düsseldorf zu haben. „Das wird sicher genauso gut wie mit dem CDU-MdL Dietmar Panske funktionieren“, ist sich Thönnes sicher und macht deutlich, wie sehr wichtig ihm die parteienübergreifende Vernetzung ist.
Neben der Entdeckung von so manchen Gemeinsamkeiten und gemeinsamen Ideen, die sich zum Beispiel auf die Führung von kommunalen Haushalten oder der Akquisition von Fördermitteln  bezogen, standen auch Themen wie das strukturell bedingte Problem des Fachkräftemangels in der Region und seiner Beseitigung, die fortschreitende Digitalisierung unter anderem auch in Bezug auf den Glasfaserausbau im historischen Ortskern von Nottuln und der Öffentliche Personennahverkehr auf der Agenda des Treffens.  

 

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpersonen.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502 942 0

Fax: 02502 942 224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Bürgerbüro und Gemeindewerke ab 17. Juni tageweise ohne Terminabsprache geöffnet

Ab dem 17. Juni sind das Bürgerbüro und die Verwaltung der Gemeindewerke Nottuln dienstags und donnerstags wieder ohne Terminabsprache für Bürgeranliegen geöffnet. Möglich ist das dienstags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie von 14 Uhr bis 16 Uhr und donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr. Es gelten weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht.
An den anderen Tagen (montags, mittwochs und freitags) können diese Bereiche – wie bisher auch – ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache unter info(at)nottuln.de aufgesucht werden.