Kostenlose Masken für Bedürftige

Gemeinde Nottuln verschickt in den nächsten Tagen 2200 Stück per Post/NRW-Soforthilfe


2200 solcher medizinischer Masken verschickt die Gemeinde Nottuln in den nächsten Tagen per Post an Bedürftige. Symbolbild: Pixabay/Juray Varga

Die NRW-Landesregierung unterstützt bedürftige Menschen mit einem Sofortprogramm, in dessen Rahmen sie über 8,7 Millionen medizinische Masken zur Verfügung stellt. Die Masken werden vor Ort und unbürokratisch von den Städten und Gemeinden ausgegeben. Die Gemeinde Nottuln hat aus diesem Sofortprogramm 2200 Masken erhalten, die sie nun in den nächsten Tagen kontaktlos per Post an bedürftige Nottulnerinnen und Nottulner verschickt. Die begünstigten Personen sind solche, die Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Ausgegeben werden sie nur an Leistungsbezieher ab 14 Jahren. 
Da Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform oft keine medizinische Masken tragen können, dürfen diese auch die sogenannten Alltagsmasken tragen.

Mit diesem bereitgestellten Kontingent können pro Person zwei Stück zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpartner.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502/942-0

Fax: 02502/942-224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Gemeindeverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen

Bis auf Weiteres ist das Rathaus der Gemeinde Nottuln für den Publikumsverkehr geschlossen. Termine zum Erledigen zwingend notwendiger Dienstleistungen werden unter der Rufnummer 02502 942 0 oder per E-Mail an info(at)nottuln.de vergeben.