Wirtschaftsstandort

Die prosperierende Gemeinde Nottuln im Kreis Coesfeld, zentral im ländlichen Münsterland gelegen, wird im Westen und Süden von den Mittelzentren Coesfeld und Dülmen umgeben. Des Weiteren grenzt das Gemeindegebiet an die Grundzentren Billerbeck, Havixbeck und Senden. Das Oberzentrum Münster befindet sich nur wenige Kilometer östlich von Nottuln.

Insbesondere die Nähe zu Münster ist prägender Bestandteil der siedlungsräumlichen und nachfragebezogenen Entwicklung Nottulns.
Die Münsterlandgemeinde setzt sich aus den vier räumlich von einander getrennten Ortsteilen Appelhülsen, Darup, Nottuln und Schapdetten zusammen.

Verkehrsinfrastruktur

Die Gemeinde Nottuln verfügt über eine gute überörtliche Verkehrsanbindung. Durch die Lage an der Autobahn 43 zwischen Dülmen und Münster ist Nottuln besonders verkehrsgünstig gelegen. Gut ausgebaute Bundes- und Landesstraßen verbinden Nottuln mit den umliegenden Grundzentren sowie mit dem Mittelzentrum Coesfeld.
Nottuln ist über den Ortsteil Appelhülsen hervorragend an das Verkehrsnetz der Deutschen Bahn,  in Richtung Essen und Münster mit der Bundesbahnhauptlinie,  angebunden. Auch gibt es eine gute Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr: Er verbindet nicht nur die einzelnen Ortsteile miteinander, sondern schafft Verbindungen in die nahe gelegenen Grund- und Mittelzentren sowie über die Schnellbuslinie S60 an das Oberzentrum Münster. Die in Nottuln ansässigen Unternehmen profitieren ebenfalls von der verkehrsgünstigen Lage: Über die Autobahnen und Bundesstraßen sind die Flughäfen Münster-Osnabrück, Dortmund und Düsseldorf rasch zu erreichen.

Kontakt
Wirtschaftsförderung
Christian Driever
Postanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln
Büro:
Von-der-Reck-Straße 9
48301 Nottuln

Telefon 02502 942 347
Fax 02502 942 222
E-Mail wirtschaftsfoerderung@nottuln.de 

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr. 8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do. 14.00 bis 18.00 Uhr