Schulwandern – „für mehr Bewegung und nachhaltige Naturerlebnisse”

Früher kannte ihn noch jedes (Schul-)Kind: Den Wandertag. Stand er einmal im Jahr auf dem Programm, wurde tatsächlich ein Ausflug auf Schusters Rappen gemacht. Mit festem Schuhwerk, regensicherer Bekleidung und Proviant für unterwegs ging es hinaus in die Natur und in Wald und Feld. 
Vielfach gibt es ihn heute nur noch dem Namen nach – mit seinem ursprünglichen Inhalt hat diese Schul- Veranstaltung eigentlich nichts mehr gemein.

Seit einigen Jahren jedoch findet ein zunehmendes Umdenken und ein Rückbezug auf den Wandertag im Wortsinne statt.
2010 zum Beispiel ist das Projekt „Schulwandern”, erdacht vom Deutschen Wanderverbandes in Kooperation mit der Deutschen Wanderjugend, von den Vereinten Nationen als offizieller Beitrag zur weltweiten Bildungsoffensive für „Nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet worden. 
Damit möchte die beiden Verbände erreichen, dass Kinder und Jugendliche in der Schule wieder regelmäßig wandern gehen und dabei lernen, sich für eine zukunftsfähige Entwicklung einzusetzen. „Starkmachen für mehr Bewegung und nachhaltige Naturerlebnisse” lautet die Devise.

Wir in der Gemeinde Nottuln setzen uns ebenfalls für diese Initiative ein und bieten in Zusammenarbeit mit dem Geographen, Wanderführer beim Baumberge Verein e.V. Münster und zertifizierten Schulwanderführer Josef Räkers zwei Touren für Schulklassen an.

Mögliche Startpunkte der beiden Touren sind:

 

Interaktive Schatzsuche

Angeleitet von einem Geographen gehen Sie mit Ihrer Klasse auf eine spannende Geocaching-Erlebnistour durch die Baumberge. Vorkenntnisse oder eine eigene Ausstattung sind nicht erforderlich.
Geocaching ist eine moderne Form der Schnitzeljagd: Mit bis zu acht GPS-Geräten geht es hinaus in die Natur, um dort Rätsel zu lösen, Hinweise zu entdecken und die sogenannten Caches zu finden.
Nach einem Bustransfer auf den Baumberg beginnt die rund zehn Kilometer lange, abwechslungsreiche Erlebnistour auch auf den höchsten Punkt des Münsterlandes (186 m ü. NN).
Neben interessanten Geotopen wie zum Beispiel in einem Steinbruch oder den Steverquellen finden sich in den zahlreichen Wäldern auch ganz besondere Caches. Außerdem können sich Ihre Schüler bei verschiedenen Spielen und Aktionen austoben, Spaß haben und ganz nebenbei viel über die Natur erlebnisorientiert lernen.

 

Naturerlebnis Baumberge

Auf einer Wegstrecke von fast zehn Kilometern erwarten Ihre Klasse viele spannende Erlebnisse rund um die Baumberge. Die von einem Geographen begleitete Wanderung startet mit einem kurzen Bustransfer auf den Baumberg.
Angepasst an das körperliche Leistungsvermögen der Schüler werden auf den Höhen und in den Tälern der Baumberge die Sehenswürdigkeiten der Naturlandschaft erkundet und spielerisch erlebt. Einer der Höhepunkte ist dabei Kennenlernen des Baumberger Kalksandsteins in einem Steinbruch.
Auf dem höchsten Punkt des Münsterlands hat man später einen schönen Rundblick von der Aussichtsplattform des Longinusturms.
Anschließend folgen die Schüler dem Weg des versickernden Wassers, das in den Steverquellen wieder austritt.
Auf dem Rückweg ist Zeit für verschiedene Aktionen und Spiele – mit viel Spaß, Bewegung und erlebnisorientiertem Lernen in der Pflanzen- und Tierwelt.

 

 

 

 

 

 

Bürgerservice A - Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z
Kontakt

Zentrale/
Baumberge-Touristik Nottuln

Stiftsplatz 7/8
48301 Nottuln

Frau Krause
Frau Blom

Telefon 02502 942 0
E-Mail touristik@nottuln.de

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr. 8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do. 14.00 bis 18.00 Uhr


Wanderführer Josef
Räkers leitet die beiden
Touren zum Thema
Schulwandern. Foto: Privat