Ablauf – Veranstaltungen – Präsentationen

Klimaschutz ist heute wichtiger denn je. Fast jedes Kind weiß, dass zu viel CO2 der Atmosphäre schadet und das Klima unserer Erde auf Dauer irreparabel schädigt. 
In Deutschland sind allein die Bereiche Verkehr und Gebäude für rund 70 Prozent des Endenergieverbrauchs und für knapp 40 Prozent aller CO2-Emissionen verantwortlich.
Deshalb sind Städte und Gemeinden gefordert, Maßnahmen zum Klimaschutz zu ergreifen, denn auf der lokalen Ebene können sie ihre größten Erfolge entfalten.
Möglich wird das unter anderem mit der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Seit 2008 fördert das BMU die Erstellung von kommunalen Klimaschutzkonzepten.
Und seit 2014 wird auch das Integrierte Klimaschutzkonzept (IKK) der Gemeinde Nottuln vom BMU in Zusammenarbeit mit der Nationalen Klimaschutzinitiative und dem Projektträger Jülich gefördert.
Auf den folgenden Seiten wird deutlich, wie sich das IKK der Gemeinde Nottuln entwickelt hat. Vom Auftaktgespräch der Steuerungsgruppe, über die Auftaktveranstaltung im Mai 2015 bis zum Ratsbeschluss am 15. Dezember 2015 und dem 31 Positionen umfassenden Maßnahmenkatalog.

Bürgerservice A - Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A-Z

Kontakt
Petra Bunzel (Klimaschutz-Beauftragte)
Stiftsplatz 7
48301 Nottuln
Telefon 02502 942 348
E-Mail bunzel(at)nottuln.de

Erreichbarkeitszeiten
Petra Bunzel
Mo. 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Mi. 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Do. 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr