Teilhabebeirat

Der von der Gemeinde Nottuln seit 2009 eingesetzte „Beirat zur Unterstützung der Belange von Menschen mit Behinderungen und altersbedingten Einschränkungen” (Behinderten- und Seniorenbeirat) heißt heute „Teilhabebeirat”.
Der Umbenennung des Gremiums in „Teilhabebeirat” ging Anfang 2018 die Einführung einer neuen Satzung voraus, die unter anderem die Zusammensetzung des Beirates veränderte.
Ebenso wurde ein neuer inhaltlicher Akzent gesetzt: Das Gremium setzt sich für die Belange aller Nottulner Bürgerinnen und Bürger ein – der inhaltliche Schwerpunkt hinsichtlich der Bedarfe von Menschen im Alter und Menschen mit Behinderung bleibt bestehen.

Diese grundsätzlichen Veränderungen finden spiegeln sich auch in der Außendarstellung des Gremiums in Form eines neuen Logos wider.
Dabei stehen die verschieden großen Kreissegmente für die vier Ortsteile der Gemeinde Nottuln und der zur rechten Seite hin geöffnete Kreis symbolisiert die die Zuständigkeit des Beirats für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Nottuln.
Die Farben Blau und Grün entsprechen denen des Logos der Gemeinde Nottuln und machen so seine Bedeutung als Gremium der Gemeinde Nottuln deutlich. 

Der Teilhabebeirat regt Maßnahmen an, die die Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen abbauen oder ihnen entgegenwirken. Die Vorschläge und Beschlüsse des Teilhabebeirates vertritt der Teilhabebeauftragte gegenüber dem Gemeinderat und der Verwaltung. 
Mitglieder des Teilhabebeirates sind unter anderem Vertreter von Selbsthilfegruppen/Einrichtungen/Vereinen von Menschen mit Behinderungen. Dies geschieht unter besonderer Berücksichtigung der Gleichbehandlung behinderter Frauen.
Der Teilhabebeauftragte, sein Stellvertreter und der Teilhabebeirat überwachen die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften, zum Beispiel zur barrierefreien Informationstechnik, zu Informations- und Kommunikationshilfen für Blinde und Sehbehinderte und Menschen mit Hörbehinderungen. Außerdem wirken sie an der Gestaltung der politischen und sozialen Rahmenbedingungen mit.
Der Teilhabebeirat stellt Öffentlichkeit her für die Belange behinderter Menschen und wirbt um Verständnis, Akzeptanz und Solidarität.
Zudem informiert der für die Dauer von fünf Jahren gewählte Teilhabebeauftragte über die Gesetzeslage, gibt Praxistipps und zeigt Möglichkeiten der Eingliederung behinderter Menschen in Gesellschaft und Beruf auf.

Die Gespräche werden vertraulich und nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. 

 

Der amtierende Teilhabebeauftragte der Gemeinde Nottuln ist Heinz Rütering.
Der stellvertretende Teilhabebeauftragte der Gemeinde Nottuln ist Hans Theo Zavelberg

Zu erreichen ist der Teilhabebeirat entweder

  • auf dem Postweg unter Teilhabebeirat der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln
  • telefonisch unter der Rufnummer 02502/ 942-166  (Sprechstunde jeden 1. Donnerstag von 15:00 bis 16:00 Uhr im Kaminzimmer der Alten Amtmannei) oder
  • via E-Mail unter Heinz Rütering
  • via E-Mail unter Ulli Messing
  • weitere Informationen unter teilhabebeirat-nottuln


Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502/942-166

Fax: 02502/942-224

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr. 8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do. 14.00 bis 18.00 Uhr