Aktuelle Bauleitplan-Verfahren der Gemeinde Nottuln

Sofern es aktuelle Bauleitplanverfahren der Gemeinde Nottuln gibt, die öffentlich ausliegen, werden sie hier angezeigt. 

79. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Nottuln – Konzentrationszonen für die Windenergie

Mit der 79. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) möchte die Gemeinde Nottuln auf der Basis eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes Konzentrationszonen für Windenergie ausweisen. Demnach sollen Windenergieanlagen nur noch in eigens dafür ausgewiesenen Zonen gebaut werden dürfen. Dabei geht es konkret um drei Bereiche in Hastehausen, Buxtrup/Horst und Schapdetten. Während es bei den bereits mit Windkraftanlagen bebauten Arealen in Hastehausen und Buxtrup/Horst darum gehen soll, ihre Größe zu ändern, handelt es sich in Schapdetten um einen Bereich, der neu ausgewiesen werden soll.
An dieser Stelle finden Sie weitergehende Informationen zur 79. Änderung des FNP.

Zusätzlich liegen der Änderungsentwurf und seine Begründung mit Umweltbericht vom 5. April 2019 bis einschließlich 8. Mai 2019 bei der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, im Fachbereich 3 Planen und Bauen im Flur vor den Zimmern 714 und 715 von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie montags, dienstags, mittwochs von 14  Uhr bis 16 Uhr öffentlich und für jedermann einsehbar aus.
Donnerstagnachmittags können die Unterlagen von 14 Uhr bis 18 Uhr eingesehen werden.
Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen informiert werden.
Es besteht zudem die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

 

79. Änderung des Flächennutzungsplans – Begründung
79. Änderung des Flächennutzungsplans  – Konzentrationszonen für die Windenergie
Anhang 1der Begründung – Standortkonzept
Anhang 2 der Begründung – ASP
1b_Karte_01
1c_Karte_02
1d_Karte_03
1e_Karte_04
1f_Karte_05
1g_Karte_06
1h_Karte_07
1i_Karte_08
1j_Karte_09
1k_Karte_10
1l_Karte_11
 


 

25. Änderung des Bebauungsplans Nr. 1 „Appelhülsen Süd-Ost“ der Gemeinde Nottuln

Gegenstand der 25. Änderung des Bebauungsplan Nr. 1 „Appelhülsen Süd-Ost“ ist eine geänderte Führung der Baugrenze auf dem 917 m² großen Grundstück, die in ihrem heutigen Verlauf dem Stand des Satzungsbeschlusses zum Bebauungsplan aus dem Jahre 1971 entspricht. Die Verschiebung der Baugrenze dient dazu, eine Bebauung im rückwärtigen Grundstücksbereich zu ermöglichen, indem die Baugrenze parallel zu den Nachbargrundstücken im Abstand von ca. 3 m entlang der Grundstücksgrenzen am Rohlmannsweg geführt wird.

An dieser Stelle finden Sie weitergehende Informationen zur 25. Änderung des Bebauungsplans Nr. 1 „Appelhülsen Süd-Ost“.

Zusätzlich liegen der Änderungsentwurf und seine Begründung vom 24. Juni 2019 bis einschließlich 26. Juli 2019 bei der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, im Fachbereich 3 Planen und Bauen im Flur vor den Zimmern 714 und 715 von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie montags, dienstags, mittwochs von 14  Uhr bis 16 Uhr öffentlich und für jedermann einsehbar aus.

Donnerstagnachmittags können die Unterlagen von 14 Uhr bis 18 Uhr eingesehen werden.

Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen informiert werden.

Es besteht zudem die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.


Nr. 1 25. Änderung - Bekanntmachung Offenlage
Nr. 1 Appelhülsen Süd-Ost 25. Änderung Bebauungsplan
Nr. 1 Appelhülsen Süd-Ost 25. Änderung Begründung

 


 

Änderungsverfahren des Bebauungsplans Nr. 6 „Zwischen Nieder- und Oberstockumerweg und Auf dem Esch“ der Gemeinde Nottuln

Ziel des Verfahrens ist es, eine Verschiebung der Baugrenzen im Änderungsbereich herbeizuführen, um die überbaubaren Grundstücksflächen im rückwärtigen Grundstücksbereich im Sinne der Nachverdichtung anzupassen.

An dieser Stelle finden Sie weitergehende Informationen zum Änderungsverfahren des Bebauungsplans Nr. 6 „Zwischen Nieder- und Oberstockumerweg und Auf dem Esch“.

Zusätzlich liegen der Änderungsentwurf und seine Begründung vom 24. Juni 2019 bis einschließlich 26. Juli 2019 bei der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, im Fachbereich 3 Planen und Bauen im Flur vor den Zimmern 714 und 715 von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie montags, dienstags, mittwochs von 14  Uhr bis 16 Uhr öffentlich und für jedermann einsehbar aus.

Donnerstagnachmittags können die Unterlagen von 14 Uhr bis 18 Uhr eingesehen werden.

Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen informieren.

Es besteht zudem die Gelegenheit eine Stellungnahme abzugeben.

 

Bekanntmachung im Amtsblatt
Änderung B-Plan Nr. 6 Juni 2019
Begründung Entwurf Nr. 6

 


 

1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 123 „Hellersiedlung“ der Gemeinde Nottuln

Gegenstand der 1. Änderung des Bebauungsplan Nr. 123 „Hellersiedlung“ ist eine geänderte Festsetzung der Geschossflächenzahl sowie die Festsetzung einer möglichen Bebauung mit zwei Vollgeschossen. Zudem werden maximale Trauf- und Firsthöhen festgesetzt.

An dieser Stelle finden Sie weitergehende Informationen zur 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 123 „Hellersiedlung“.

Zusätzlich liegen der Änderungsentwurf und seine Begründung vom 24. Juni 2019 bis einschließlich 26. Juli 2019 bei der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, im Fachbereich 3 Planen und Bauen im Flur vor den Zimmern 714 und 715 von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie montags, dienstags, mittwochs von 14  Uhr bis 16 Uhr öffentlich und für jedermann einsehbar aus.

Donnerstagnachmittags können die Unterlagen von 14 Uhr bis 18 Uhr eingesehen werden.

Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen informiert werden.

Es besteht zudem die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

 

Nr. 123 1. Änderung - Bekanntmachung Offenlage
Nr. 123 Hellersiedlung 1. Änderung - Bebauungsplan
Nr. 123 Hellersiedlung 1. Änderung - Begründung

 


 

1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 134 „Nottuln Nord“ der Gemeinde Nottuln

Gegenstand der 1. Änderung des Bebauungsplan Nr. 134 „Nottuln Nord“ ist es, die OKFB-Höhen entsprechend den tatsächlichen Verhältnisse anzupassen.

An dieser Stelle finden Sie weitergehende Informationen zur 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 134 „Nottuln Nord“.

Zusätzlich liegen der Änderungsentwurf und seine Begründung vom 24. Juni 2019 bis einschließlich 26. Juli 2019 bei der Gemeinde Nottuln, Stiftsplatz 7/8, im Fachbereich 3 Planen und Bauen im Flur vor den Zimmern 714 und 715 von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie montags, dienstags, mittwochs von 14  Uhr bis 16 Uhr öffentlich und für jedermann einsehbar aus.

Donnerstagnachmittags können die Unterlagen von 14 Uhr bis 18 Uhr eingesehen werden.

Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen informieren.

Es besteht zudem die Gelegenheit eine Stellungnahme abzugeben.

 

Nr.134 Nottuln Nord 1. Änderung - Bebauungsplan
Nr.134 Nottuln Nord 1. Änderung - Begründung
Nr.134 Nottuln Nord 1. Änderung - Bekanntmachung Offenlage

 


 

Kontakt
Fachbereich 3 Planen & Bauen
Stiftsplatz 7/8
48301 Nottuln

Fachbereichsleiter
Herr Sonntag 
Telefon 02502 942 310
E-Mail sonntag(at)nottuln.de 

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr.   8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do.           14.00 bis 18.00 Uhr