75 Jahre nach Hiroshima oder „Als der Zweite Weltkrieg in die Verlängerung ging”

Gedenkfeier am 6. August um 20.45 Uhr im historischen Ortskern mit einer Installation „Bodennullpunkt Hiroshima” des Münsteraner Künstlers Laurenz E. Kirchner


„Bodennullpunkt Hiroshima” heißt dieses Bild von Laurenz E. Kirchner, das der Kunstinstallation am 6. August den Namen gab.

Zum 75. Mal jährt sich am 6. August (Donnerstag) der Atombombenabwurf auf Hiroshima. Wie in den vergangenen Jahren auch, wird die Gemeinde Nottuln an diesem Donnerstag an die fürchterliche Katastrophe erinnern. Bürgermeisterin Manuela Mahnke und die Friedensinitiative Nottuln (FI) laden alle Bürgerinnen und Bürger um 20.45 Uhr zu einer besonderen Gedenk- und Mahnaktion auf dem Stiftsplatz ein. Dort präsentiert der Maler, Bildhauer und Aktionskünstler Laurenz E. Kirchner ein einmaliges öffentliches Kunstprojekt zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs - „zum Gedenken“ - und zur neuen atomaren Aufrüstung im Jahre 2020 – „zum Umdenken“.
Die Installation enthält unter anderem den Nachbau einer beweglichen V1-Rakete, eine 250 kg-schweren-Friedensglocke, die extra für dieses Kunstevent in Gescher gegossen wurde, ein Live-Oboe-Spiel und meterhohe Holztableaus, die - dreidimensional umzeichnet - das Grauen des Zweiten Weltkriegses vor allem auch für die Zivilbevölkerung zeigen, in Hiroshima, Conventry und im Münsterland. Der Titel der Installation "Bodennullpunkt Hiroshima" erinnert an Bombenabwurf um 8.15 Uhr, als in Europa der Zweite Weltkrieg beendet schien, aber im Pazifik noch ein unrühmliches "Finale" bekam. Kirchner erinnert auch daran, wie Kriege und Gewalt unser Leben bis heute prägen, bis in unser Alltagsleben hinein. „Bodennullpunkt“ (englisch: „Ground Zero“) meint den Ort, über dem eine nukleare Bombe oder Rakete explodiert.
Für diese einmalige Aktion hat der Künstler extra Nottuln ausgewählt: „Die Gemeinde Nottuln ist seit vielen Jahren Mitglied im Solidaritätsbündnis mit Hiroshima und Nagasaki und Bürgermeisterin Manuela Mahnke ist Mitglied der internationalen Organisation Mayors for Peace. Diese wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Die Aktionen der Friedensinitiative und der Gemeinde sind voller Nachhaltigkeit, als Motor für eine Zivilgesellschaft ohne Krieg und Gewalt, ob national, regional oder im eigenen Lebens- und Wohnort.”
Laurenz E. Kirchner hat neben Ausstellungen und Aufträgen auch Objekte für das Museum „Haus der Geschichte” in Bonn angefertigt. Er arbeitete auch für das Fernsehen, stattete unter anderem die TV-Shows von Thomas Koschwitz, Rudi Carrell und Jürgen von der Lippe aus.

Traditionelles Hirsohima-Gedenken um 21.15 Uhr am Brunnen

Im Anschluss an diese Kunstinstallation findet ab 21.15 Uhr das traditionelle Hiroshima-Gedenken am Brunnen statt. Lichter werden auf das Wasser ausgesetzt, Bürgermeisterin Mahnke, Pfarrer Franz Anstett und eine Schülerin des Gymnasiums werden kurze Ansprachen halten. Jutta Schmalenbach wird mit der Querflöte das Gedenken umrahmen. Daran mitzuwirken sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die Gemeinde Nottuln weist darauf hin, dass ein Mund-Nasen-Schutz auch im Freien zu tragen ist, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Mayors for Peace – Bürgermeister für den Frieden: #NoMoreHiroshima #NoMoreNagasaki

Aus Anlass des 75. Gedenkjahrs der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki hat die Organisation Mayors for Peace ein gemeinsames Video unter dem Motto „No more Hiroshima! No more Nagasaki!“ mit Botschaften aus aller Welt erstellt. Das Video soll eine Teilhabe für alle diejenigen ermöglichen, die aufgrund der Covid-19 Pandemie in diesem Jahr nicht nach Japan reisen können. Es ist unter folgenden Links zu sehen:

YouTube: https://youtu.be/DOO4IIrZ7Ow
Twitter: https://twitter.com/Mayors4Peace
Facebook: https://www.facebook.com/mayorsforpeace
Website: http://www.mayorsforpeace.org/english/whatsnew/news/200720_news.html

 

 

 

 

 

Zurück

Serviceportal

Hier finden Sie Dienstleistungen, Servicezeiten und Ansprechpartner.

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502/942-0

Fax: 02502/942-224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Zugang zum Rathaus nur mit Termin

Wegen der Corona-Pandemie bitten wir um eine Terminabstimmung per Telefon unter 02502 942 0 oder unter info(at)nottuln.de.  

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr.   8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do.           14.00 bis 18.00 Uhr
Das Bürgerbüro (Meldewesen)
ist Mittwochnachmittag geschlossen