Klimaschutzwoche vom 12. bis zum 22. September

Auftaktveranstaltung am 12. September ab 17 Uhr im Bürgerzentrum Schulze Frenkings Hof in Appelhülsen/Gastvortrag zum Thema „Schluss mit der Ökomoral – Wie wir die Welt retten ohne ständig daran zu denken“/Anmeldung ist erforderlich


Die Klimaschutzwoche findet in diesem Jahr kreisweit vom 12. bis zum 22. September statt. Repro: Gemeinde Nottuln

Die Klimaschutzwoche findet in diesem Jahr kreisweit vom 12. bis zum 22. September statt. Repro: Gemeinde Nottuln

Der Kreis Coesfeld, seine elf Kommunen und die EnergieAgentur.NRW laden zur Auftaktveranstaltung der Klimaschutzwoche am Donnerstag (12. September) um 17 Uhr in das Bürgerzentrum Schulze Frenkings Hof nach Appelhülsen ein. Mit dieser Veranstaltung wird die Klimaschutzwoche 2019 eingeläutet, die vom kreisweit vom 12. bis zum 22. September stattfindet. Dazu finden im gesamten Kreisgebiet unterschiedliche Veranstaltungen und Aktionen rund um die Themen „Klimaschutz und Nachhaltigkeit” statt.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wird der Landrat des Kreises Coesfeld, Dr. Christian Schulze-Pellengahr, die Klimaschutzwoche 2019 offiziell eröffnen, Nottulns Bürgermeisterin Manuela Mahnke wird Grußworte sprechen. Danach hat Dr. Michael Kopatz das Wort. Er wird als Gastredner zum  Thema „Schluss mit der Ökomoral – Wie wir die Welt retten ohne ständig daran zu denken“ sprechen. Kopatz ist deutscher Umweltwissenschaftler, Dozent und Projektleiter im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. In seinem Vortrag verdeutlicht er: Wir können nachhaltiger leben, ohne uns tagtäglich mit Klimawandel befassen zu müssen. Unter dem Motto „Verhältnisse, ändern, damit sich Verhalten wandelt“ wirbt er dafür, mehr politische Standards und Limits zu setzen und somit Öko zur Routine werden zu lassen. 

Im Ansschluss an das Referat haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Auftaktveranstaltung Zeit für Fragen und bekommen einen Blick in das weitere Programm der Klimaschutzwoche vermittelt. Das Rahmenprogramm des Kickoff in Appelhülsen bildet zudem eine Ausstellung zum Thema „Seht auf diesen Planeten“. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, allerdings ist eine Anmeldung unter www.energieagentur.nrw/klimaschutzwoche_coesfeld notwendig.

Aktionen in Nottuln im Rahmen der zweiten Klimaschutzwoche

12. September (um 17 Uhr):  Auftaktveranstaltung der zweiten Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld in Appelhülsen (Bürgerzentrum Schulze Frenkings Hof) mit Vortrag von Umweltwissenschaftler Dr. Michael Kopatz zum Thema „Schluss mit der Ökomoral – Wie wir die Welt retten ohne ständig daran zu denken“ und Bilderausstellung.

14. September (von 15 Uhr bis 17 Uhr): Uralte Geschichten zum Anfassen – ein Steinbruch in den Baumbergen”: Das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. unternimmt eine Exkursion in die Erdgeschichte. Die Teilnehmer erfahren viel Wissenswertes rund um den Baumberger Sandstein, seine Entstehungsgeschichte sowie seinen Abbau. Anmeldungen beim Natuschutzzentrum des Kreises Coesfeld unter der Rufnummer 02502 90 12 310 zu den Öffnungszeiten des Zentrums (montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr).

18. September (16.30 Uhr): „Artenvielfalt gemeinsam fördern” : Diskussion mit Landwirten, Imkern und Verbrauchern am Longinusturm; Bau von kleinen Insektenhotels zum Selbstkostenpreis. Anmeldung bis zum 10. September unter: eva-maria.saelker-buddendick(at)wlv.de oder 02541 94 28 60.

19. September (14 Uhr bis 16.30 Uhr):  Roadshow „Elektromobilität” auf dem Wochenmarklt in Nottuln. Hier haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, E-Autos und E-Lastenräder probezufahren. Außerdem gibt es Informationen rund um Fördermöglichkeiten. Weitere Informationen gibt es auch unter https://www.elektromobilitaet.nrw.de

19. September (18 Uhr):  „Was ist möglich in Nottuln? – Diskutieren Sie
mit! – Lassen Sie uns handeln!” Diskussionsveranstaltung der beiden Ratsfraktionen ÖLiN und UBG in der Alten Amtmannei mit den Themen „Energiespeicher” und „Radfahren” ein. Die Politiker und Politkerinnen wollen dabei ausloten, was in Nottuln möglich ist und wo es Handlungsbedarf gibt.

 Weitere Informationen gibt es im Programmheft zur Klimaschutzwoche. Siehe unten.

Auch die Nottulner Ortsgruppe „Fridays for Future” beteiligt sich mit einer eigenen Aktion an der zweiten Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld. 

Die Gemeinde Nottuln ruft ihre Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich mit eigenen Veranstaltungen an der Klimaschutzwoche zu beteiligen. Interessentinnen und Interessenten können sich mit ihren Vorschlägen bei der Klimaschutz-Beauftragten der Gemeinde Nottuln, Petra Bunzel, unter der Rufnummer 02502 942 348 melden oder eine E-Mail an bunzel(at)nottuln.de schreiben. Ebenso können sie sich an die Klimaschutz-Managerin des Kreises Coesfeld, Sarah Rensner, wenden. Sie ist unter der Telefonnummer 02541  18 91 15 oder via E-Mail sarah.rensner(at)kreis-coesfeld.de zu erreichen.

Programmflyer Klimaschutzwoche 2019

Programmheft Klimaschutzwoche im Kreis Coesfeld 2019

 

 

 

Zurück

Serviceportal

Dienstleistungen, Servicezeiten und
Ansprechpartner finden Sie im
Serviceportal der Gemeinde Nottuln
 

Kontakt

Hausanschrift:
Stiftsplatz 7/8, 48301 Nottuln

Postanschrift:
Postfach 11 40, 48292 Nottuln

Telefon: 02502/942-0

Fax: 02502/942-224


Alle Kontakte/ Kontaktformular

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr.   8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do.           14.00 bis 18.00 Uhr